Feuerwehr Dinkelsbühl

Am Samstag, den 25.05.19 wurde für die Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Dinkelsbühl eine spezielle Übung abgehalten.

Inhalte waren zum einen das richtige Bedienen der Drehleiter vom Korb aus sowie ein Atemschutz-Notfalltraining.

Man muss sich immer vor Augen führen, dass sich ein Atemschutz-Trupp nicht nur in extrem lebensfeindlicher Umgebung aufhält, sondern in dieser auch seinem "Job" nach geht.
Da in solchen Extremsituationen leider immer wieder Unfälle mit Verletzten oder sogar Toten passieren, ist es besonders wichtig, auch die Rettung von verunfallten Kameraden unter Atemschutz zu üben. Hierbei konnten Verhaltensweisen vermittelt werden, um unseren "Jungs und Mädels" Handlungssicherheit beim Umgang mit solchen Situationen zu geben.

Dabei kam auch die Sicherheitstrupptasche zum Einsatz, welche der Versorgung von Feuerwehrangehörigen (Atemschutzgeräteträgern) als auch Zivilisten mit Atemluft dient, sofern sich diese in einer nicht atembaren Atmosphäre befinden oder diese zur Evakuierung durchqueren müssen. Somit sind wir für jede Lage gerüstet.

 



Die blauen Überzüge auf den Masken simulieren die Nullsicht, du zum Teil im Brandraum herrscht. Hierbei ist das Arbeiten mit seinem Tastsinn besonders wichtig.

 

×
Wir verwenden Cookies, damit diese Webseite optimal genutzt werden kann.
Impressum & Datenschutz
Verstanden Ablehnen