Get Adobe Flash player
Zufallsbild
098-2009.JPG
Besucher
heute42
gestern45
Woche42
Monat1058
gesamt126278
Anmeldung



Kalender
September 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Spendenkonto

30. Feuerwehrseilziehen in Dinkelsbühl

Am Samstag den 22.09.2012 wurde das 30. Feuerwehr Seilziehen des Schweizer Bezirks Hinwil in der Wörnitzstadt abgehalten. Nach dem die heimische Feuerwehr sei 16 Jahren an dieser Veranstaltung teilnimmt, wurde den Dinkelsbühlern die Ehre zuteil, die Wettkämpfe auszurichten. Bei zunächst mässigem Wetter ging es kräftig zur Sache. Um 3 Punkte auf das Konto gut geschrieben zu bekommen, mussten die Teams 2 Züge gewinnen. Bei unentschieden wurde der Sieger im 3. Zug ermittelt.  Die fairen und oft knappen Kräftevergleiche liefen streng nach den Regeln des Schweizer Seilziehverbandes, und zum Glück allesamt ohne Verletzungen ab. So blieben alle Wettkämpfer fit und konnten bis zum Schluss mit Anpacken. Auch die Mannschaft der Powergirls aus Hinwil setzte sich schnell im Mittelfeld gegen die Männer fest. Wenn gleich die Mädels auch mit 8 Zieherinnen antreten durften (Jugend mit 7 Ziehern) war es doch erstaunlich, das die Kraft auch bis zum letzten Zug reichte.

Am Nachmittag hatte der Wettergott ein Einsehen und verwöhnte die Zuschauer und Teilnehmer mit einigen Sonnenstrahlen. Nach einer Darbietung der Voltigiergruppe Lohe 2 begann der 2. Teil der Wettkämpfe. Zunächst trafen in einem Showkampf der Dinkelsbühler OB mit einigen Stadträten auf das Team der "Pink Panters", den Feuerwehrfrauen aus Dinkelsbühl.  Nach dem der erste Zug, der an das "Hammerteam" ging, glichen die Damen im 2. Zug aus. Erst im Entscheidungszug musste sich das Frauenteam um Coach Christian Horeld geschlagen geben.

Alle Wettkämpfer konnten nach der Mittagspause frisch gestärkt weiter um die begehrten Punkte kämpfen. Unterstützt durch die Coaches und die Wasserträger traten die Kameraden gegeneinander an und ermittelten im "Jeder gegen Jeden" die Besten. Gegen 16 Uhr standen dann die Finalisten fest. Die ersten 4 Mannschaften durften im Finale nochmal alles geben und um den begehrten Wanderpokal fighten. Dabei konnten die Kameraden aus Gossau (Team Gossau 1) dem Titelfavoriten aus Fischenthal die entscheidenden Züge abnehmen und belegten am Ende verdient den ersten Platz. 

Rangliste:

 

 

Hier die ersten Bilder der Veranstaltung

Bilder: S. Gellrich

Text: J. Bohnsack

 

 
Pinwand
Umfragen
Wie gefällt Euch die neue Seite?
 
Routenplaner

Bitte Ort eingeben